Gegrilltes Fladenbrot mit würziger Tomatensoße und Zwiebeln

Ihr braucht:

 

  • 500 Gramm Weizenmehl

  • 1/2 TL Salz

  • halben Würfel frische Hefe

  • 2 EL Olivenöl

  • Öl, zum Einpinseln

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe

  • Prise Oregano

  • 400 Gramm stückige Tomaten oder passierte Tomaten

  • 1 TL Zucker

  • 1 rote Zwiebel, fein geschnitten

  • 2 EL frische Petersilie, gehackt

  • Oliven

  • Feta oder Mozzarella Käse

  • (Basilikum, nach Geschmack)

Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Zum Mehl-Salz-Mix geben, 10 Minuten ruhen lassen und dann verrühren. Olivenöl dazugeben. Alles mit den Händen zu einem Teig verkneten.

 

Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Teig darauf ca. 5 Minuten durchkneten, bis er elastisch und schön weich ist. Teig zurück in die Schüssel legen und mit einem sauberen Küchentuch abdecken. Für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Die Soße kannst du vorbereiten und in einer Tupperdose mitnehmen. Die Tomaten oder passierten Tomaten mit dem gepressten Knoblauch vermischen und Oregano dazugeben. Salzen und Pfeffern.

Teig in 6 Stücke aufteilen und die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche legen. Jedes Stück zu einer dünnen Scheibe ausrollen. Unter einem Handtuch noch mal 30 Minuten gehen lassen.

 

Du kannst Backpapier für den Transport benutzen. Das Backpapier zuschneiden und mit etwas Mehl bestreuen. Die ausgerollten Fladenbrote mit dem Backpapier abteilen. So kleben diese bei dem Transport nicht zusammen.

 

Grillrost mit Öl einpinseln. Brote etwas mit Öl einstreichen und darauflegen, bis sie von unten leicht gebräunt sind und Blasen schlagen. Nach ca. 3 Minuten umdrehen und weiter bräunen lassen. Dann an den Rand des Grills schieben. Bitte beachte: Der Grill darf nicht zu heiß sein, sonst verbrennt das Brot.

 

Fertigen Teig mit der Tomatensoße bestreichen. Nach belieben belegen. Servieren.

 

Guten Appetit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0